Black Box - Rollcontainer Einsatzstellenhygiene

Voll ausgestatteter und direkt einsatzbereiter Rollcontainer Einsatzstellenhygiene mit allen Materialien gemäß DGUV-Information 205-035 zur Erst-Dekontamination sowie zur Verpackung kontaminierter Schutzkleidung und Atemschutzgeräte. Enthält alle Ausrüstung sowohl für Angriffstrupps nach dem Brandeinsatz als auch für Einsatzkräfte, die beim Entkleiden und Dekontaminieren unterstützen.

Mit dem Rollcontainer Einsatzstellenhygiene kann schnell und einfach ein Gesamtkonzept für die erste Grobreinigung an einer Einsatzstelle - bspw. nach einem Brandeinsatz - realisiert werden. Dazu wird umfangreiches Equipment mitgeführt, das sich nicht nur an der DGUV-Information 205-035 (Hygiene und Kontaminationsvermeidung bei der Feuerwehr) orientiert, sondern diese praxisgerecht ergänzt. Neben einem Hygieneboard, einer mobilen Stiefelwaschanlage und Waschbürsten ist weitere Ausrüstung verlastet:

Ein Faltpavillon (3,00 x 4,50 m) dient den Einsatzkräften als Wetter- und als Sichtschutz. Vier herausnehmbare Seitenplanen ermöglichen dabei die individuelle Anpassung an die Gegebenheiten vor Ort. Ein Planensatz kann zur räumlichen Einteilung des Dekontaminationsplatzes genutzt werden und ermöglicht eine optische Trennung zwischen Schwarz- und Weißbereich auf den ersten Blick. Hierauf können sich die Einsatzkräfte ent- bzw. wieder ankleiden und sind dabei auch vor feuchten Untergründen geschützt.

Für eine erste Hautreinigung an der Einsatzstelle, insbesondere von Ruß oder anderen stark anhaftenden Stoffen, werden auf dem Rollcontainer die feuchten Hautreinigungstücher Black Wipes mitgeführt. Auch die beiden Black Sets (Black Set Crew für die Angriffstrupps und Black Set Support für die bei der Dekontamination und Entkleidung unterstützenden Einsatzkräfte) sind verlastet und stehen so in größerer Anzahl an der Einsatzstelle zur Verfügung. Die Black Sets  enthalten alles, was für ein einfaches und DGUV-konformes Ablegen und Verpacken kontaminierter Schutzkleidung sowie eine erste Hautreinigung an der Einsatzstelle benötigt wird. Mit den White Sets ist zusätzlich Wechselkleidung auf dem Rollcontainer verfügbar.

Alle Komponenten können selbstverständlich auch einzeln genutzt werden.So kann bspw. das Faltzelt auch als Aufenthalts- oder Sanitätszelt dienen.

Der Rollcontainer ist nach DFV-Empfehlung gebaut und ausgerüstet mit einer Sicherheitsbremse (Sicherheitstrommelbremse auf zwei Bockrollen 200mm wirkend). Beim Ziehen des Bremshebels lösen sich die Trommelbremsen und der Rollwagen kann bewegt werden. Sobald der Bremshebel losgelassen wird, wird der Rollcontainer sofort abgebremst und bleibt stehen. Die Bremsen sind so eingestellt, dass ein dosiertes Bremsen möglich ist, um z.B. starke Gefälle langsam und kontrolliert befahren zu können. Die Bremsen halten ein Gewicht von 300 kg bei 12% Gefälle.

  • Alle Komponenten für die Einsatzstellenhygiene gemäß DGUV-Information 205-035
  • Inkl. Faltpavillon als Sicht- und Wetterschutz
  • Verbrauchsmaterial jederzeit nachbestellbar

Detail-Informationen Rollcontainer Einsatzstellenhygiene

  • Ablauf: Dekontamination nach dem Innenangriff mit dem Rollcontainer Einsatzstellenhygiene

    Vorbereitung:

    Zum Betrieb des Dekon-Platzes für die Hygienemaßnahmen z.B. nach einem Innenangriff wird ein Trupp aus zwei Helfern benötigt.

    1. Aufbau des Dekon-Platzes:
      1. Festlegen des Schwarz-/Weiß-Bereichs durch Planensatz.
      2. Falls nötig: Aufbau des Pavillons als Sicht- und Wetterschutz, Aufstellen von Sitzgelegenheiten.
      3. Aufbau und Wasserversorgung von Stiefelwaschanlage und Hygieneboard mit Waschbürste.
      4. Bereitstellen einer Eurobox mit PE-Beutel für gebrauchte Atemanschlüsse sowie der Black- und White Sets.

    2. Ausrüsten der Helfer mit persönlicher Schutzausrüstung aus dem Black Set Support:
      1. FFP-Maske
      2. Schürze
      3. Schutzbrille
      4. Einweg-Handschuhe

     

    Hygienemaßnahmen nach dem Innenangriff:

    1. Ablegen von Einsatzausrüstung wie Funkgeräten, Handlampen, Wärmebildkameras auf der Ablageplane.
    2. Vorreinigung der Einsatzkräfte durch einen Helfer mittels Waschbürste – von oben nach unten. Der Lungenautomat bleibt dabei angeschlossen. Sollte das aufgrund eines zu geringen Luftvorrates nicht möglich sein, wird der Lungenautomat gegen einen Partikel- / Kombinationsfilter getauscht.
    3. Stiefelreinigung an der Stiefelwaschanlage.
    4. Ablegen der Feuerwehrschutzhandschuhe im PE-Beutel aus dem Black Set und Tausch gegen Einweghandschuhe, Ablegen des Helms auf der Ablageplane.
    5. Falls noch nicht geschehen, Lungenautomaten abnehmen. Dann Atemanschluss und Flammschutzhaube ablegen. Falls noch nicht geschehen, umgehend partikelfiltrierende Halbmaske aufsetzen.
    6. Atemschutzgerät ablegen und in PE-Beutel aus Black Set verpacken.
    7. Parallel: Erste Reinigung der Ausrüstungsgegenstände (Handlampe etc.) durch einen Helfer mit Schwammtuch.
    8. Feuerwehrschutzkleidung mit Unterstützung eines Helfers ablegen, die Bekleidung dabei von innen nach außen umkrempeln, sodass die Haut nicht in Berührung mit der Außenseite der Kleidung kommt. Verpacken der Schutzkleidung in PE-Beutel.
    9. Partikelfiltrierende Halbmaske und Handschuhe können abgelegt und entsorgt werden. Die Handschuhe dabei auf links drehen. Zur Entsorgung wird die nun leere Verpackung der Black Sets genutzt.
    10. Erstreinigung der Gesichts- und Nackenpartie mit einem Black Wipe. Anschließend reinigen von Händen und Armen mit einem weiteren Black Wipe.
    11. Anziehen der Wechselbekleidung aus dem White Set.
  • Lieferumfang

    Rollcontainer Einsatzstellenhygiene, komplett bestückt mit:

    • 1 stabiler Faltpavillon 3 x 4,5 m, rotes Dach und rote Seitenwände
    • 1 Satz Gewichte und Verschnürungen
    • 1 Klappsitzgarnitur bestehend aus 1 Tisch und 2 Bänken
    • 2 Kartons Black Wipes
    • 8 Black Sets CREW
    • 2 Black Sets SUPPORT
    • 8 White Sets, Wechselkleidung
    • 1 Hygieneboard mit Waschlotion, Desinfektionsmitteln, Handtüchern und Bürsten
    • 1 Planenset EST Hygiene
    • 1 Stiefelwaschanlage

Reinigung und Kleidungswechsel gemäß DGUV 205-035 nach dem Innenangriff:

Ablauf: Der Rollcontainer Einsatzstellenhygiene im Einsatz nach dem Innenangriff